Donnerstag, September 24, 2009

Entscheidung

Puh, bin gerade ganz aufgeregt. Der Kleine könnte nen Kitaplatz in der Favoritenkita ab 1.10. bekommen. Auf einmal WILL ich NICHT! Versteht ihr das? Ist das nicht komisch? Ist das nicht völlig bekloppt?

Irgendwie hatte ich mich darauf eingestellt, damit abgefunden, es sogar gut gefunden, dass er erst nächstes Jahr irgendwann in die Kita kommt. Und dann jetzt so plötzlich? Jetzt, wo ich gerade die Krankenversicherung organisiert habe und mich damit abgefunden habe, erstmal Nur-Muddi zu sein.

Ursprünglich hatten wir beschlossen, dass der Kleine erst mit 2 in die Kita gehen wird. Das erschien uns vernünftig. Warum sich mit dem Arbeiten beeilen, wenn ich sowieso wenig Inspiration habe und er unser einziges Kind bleiben wird, dass man ruhig länger "genießen" kann. Dann hatten auf einmal seine Kumpels alle nen Platz und ich bekam auf einmal so ein komisches Gefühl, dass es nicht "normal" ist, ihn länger Vollzeit um mich zu haben. Ganz abgesehen davon, dass es verdammt anstrengend ist.

Und jetzt, jetzt kommt unverhofft so ein Angebot und alles in mir schreit "ablehnen". Ich mag meinen Kleinen noch nicht hergeben und ich habe überhaupt keine Idee, was ich arbeiten könnte. Das ist so bescheuert alles, so verwirrend, so aufreibend.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen