Montag, August 27, 2007

Mutprobe

Letzte Woche war ich zum ersten Mal mit meinem Patenkind auf dem Klo. Es ergab sich so. Ich sagte zu ihrer Mutter, dass ich mal auf die Toilette müssste und schwups hatte ich eine kleine Hand in meiner "ich muß auch". Da hoffte ich doch sehr, dass es sich nur um Pipi handelte. Wir haben es prima gemeistert und ich war ganz schön stolz.

Und was ist das Spannende an der Geschichte, fragte der Gatte. Tja, ich fand das ganz schön konkret, so mit Kind. Bisher bin ich ja nur die Tantenrolle gewohnt: Geschenke mitbringen, Blödsinn machen, auf den Spielplatz gehen und das Eis bezahlen. Wenns kompliziert wurde, habe ich die Gören bisher immer wieder abgegeben. Mir war schon bewußt, dass es mit eigenen Kindern womöglich etwas komplizierter sein könnte. Also fand ich es schon bemerkenswert, mit Emma auf dem Klo gewesen zu sein. Ich hätte es nie für möglich gehalten, aber ich bin tatsächlich in der Lage, von und mit den Kindern zu lernen und es sogar gut zu finden.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen