Montag, Januar 29, 2007

Kleines Glück

Eben habe ich dem Winter zwei Sonnenstrahlen abgetrotzt und schweigend genossen. Ich hätte auch das Haus verlassen können, so hatte ich es mir zumindest den ganzen Vormittag vorgenommen und gemerkt, dass ich mich davor drückte, denn das Ziel, das nutzlose Einkaufzentrum reizte wie immer nicht. Dann beschloß ich mich in Mantel, Mütze und Handschuhe gehüllt, auf den Balkon zu setzen, um Mittag zu essen und ein wenig zu lesen. Die Sonne war schön, der Wind kalt und leider konnte man die Autos auf der Straße gegenüber kaum übersehen, weil die Bäume noch keine Blätter haben. Ich sehne den Frühling und den Sommer herbei, wenn ich endlich wieder die Balkonstühle aus dem Keller hole.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen