Donnerstag, Oktober 05, 2006

alptraum

bevor ich es vergesse: heute nacht träumte ich, auf der falschen hochzeit zu sein. der traum ist mir wieder eingefallen, als ich elles bekenntnis zur hochzeitssuchtlas.

alles fühlte sich falsch an. ich stand in einer kirche, und wollte ständig den pfarrer davon abhalten zu sprechen und flüsterte verwurndert mit dem liebsten, was wir eigentlich hier verloren haben. schnell schleifte ich den liebsten aus der kirche. die gäste ließen sich nicht beirren und bewarfen uns mit reis, dabei erzähle ich doch allen, sie sollen doch lieber mit kochbeuteln werfen, weil man dann die wertvollen nahrungsmittel noch mal verwenden kann. wir mußten in eine luxuslimousine mit blumenschmuck steigen, obwohl wir das gar nicht wollten. anschließend feierten wir in einem garten. es war arschkalt und mein schönes kleid wurde bis zum knie grasgrünkackmatschbraun - genau die farbe hat das dummykleid, das meine freundin nähte und in dem ich gestern steckt, damit sie 1000 nadeln steckte, um es zu optimieren, dabei störte mich hauptsächlich die farbe. auf der feier waren lauter schreckliche gäste. ich kannte niemanden und konnte meine freunde nicht entdecken. wo war ich nur gelandet? und dann gabs noch so eine fiese buttercremetorte und lästige spielchen. bäh.

als ich von einer zuckersüßen SMS meines mannes geweckt wurde, ist mir glücklicherweise eingefallen, dass wir uns ein schönes restaurant ausgesucht haben und das eheversprechen dort machen und hoffentlich ein rauschendes fest feiern. außerdem gehe ich hier in berlin ständig mit premiumgästen kaffeetrinken. so nenne ich die lieben freunde, die bisher alle zugesagt haben. wenn ich über die gästeliste schaue, dann wird mir warm ums herz und ich habe ein kleines tränchen im augenwinkel und wenn ich an den liebsten denke, dann strahle ich, bekomme herzklopfen und freue mich. war doch nur ein böser traum!

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen