Dienstag, Juli 04, 2006

folge der lust

das ist eine geschichte, wie ich sie liebe: lyssa wird Online-Chefredakteuerin (hoffentlich habe ich den titel richtig verstanden) bei der WAZ. warum ich solche geschichten liebe? weil es wieder einmal ein belegt dafür ist, dass es mit der berufswahl zwar nicht so einfach ist, aber es sich langfristig lohnt, bei sich zu bleiben und nach dem lustprinzip zu leben. es ist ein irrsinn zu glauben, dass ein berufsweg durch die wahl eines studienfaches klar vorgegeben ist, selbst wenn man gerne studiert hat. studium ist das eine, das leben und die jobs eine ganz andere sache. letztlich ist der berufsweg ein abenteuer, das man gestalten kann - wenn man es denn will.

ich weiß nur, dass wenn ich nach dem BWL-studium in frankfurt geblieben wäre, ich auch keine glückliche sachbearbeiterin im dunkelblauen kostüm im finanzsektor geworden wäre. derartige alpträume verfolgten mich, doch ich wußte diesen weg ja durch mangelhafte studienleistungen zu verhindern. ich hatte mich ja auch für wahl- und nebenfächer entschieden, dir mir spass machten, statt mich zur auserwählten zu befördern. dort hatte ich gute noten, denn was man gerne macht, macht man auch gut. ich habe mich für den spannenden weg, mit höhen und tiefen, entschieden. es war ist und bleibt aufregend. und wenn ich lese, dass sich interessen, vielleicht sogar leidenschaften in lukrative jobs umwandeln lassen, dann macht mir das mut, auch anderen zur leidenschaft zu raten. ich folge sowieso der lust. und ich freu mich für lyssa!

(frohe botschaft via vorspeisenplatte)

edit:

und dann noch der haltungsturner. hach das freut mich. auch ihm nur die besten wünsche für seinen neuen job mit dem wohlklingenden titel Chief Blogging Officer. Wow. das liebe ich ja an unternehmen so, dass es so wunderbare titel gibt. ich sollte mir auch immer mal wieder neue titel für meine visitenkarten einfallen lassen. nein, was ich sagen wollte: es freut mich wirklich ungemein. ich kenne den haltungsturner aus anregenden diskussionen der brand1mailingliste, er hat mich zum bloggen gebracht, ich rede gerne mit ihm und "lese ihn gerne". immer wieder hat er seine haltung und seine vorliebe für cluetrain klar zum ausdruck gebracht. dass das jetzt belohnt wird, und wahrscheinlich sein privatleben um da pendeln erleichtert, ist großartig. ich freu mich für ihn!

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen