Donnerstag, Juni 01, 2006

vollkornbrot

ich habe dich vermisst, vollkornbrot, aber jetzt bist du endlich wieder in meinem leben. 1999 hatte ich so schön meine ernährung umgestellt. was war ich rank, schlank und gesund. ab 2001 begann ich zu schludern. hier mal ein tröpfchen alkohol, dort mal ein eis. man wollte ja keine spassbremse sein. dem vollkornbrot bin ich trotzdem treu geblieben. sagen wir mal, es war über jahre eine gesunde erklärung mit mäßigem sport. dass mir das radfahren mehr spass macht als die muckibude, war eigentlich immer klar. es ist einfach effizienter. an die gesunde ernährung gewöhnt man sich - auch der darm. was konnte ich hülsefrüchte essen, ohne zu feuern!

seit dem ich mit dem verlobten zusammen bin, bin ich dem vollkornbrot und den anderen gesunden sachen untreu geworden. der futterneid, beim anblick eines gut riechenden toastes war einfach stärker. bei der muckibude habe ich mich auch noch abgemeldet. so reift das bäuchlein und der pupswettbewerb wird hemmungsloser. aber vorgestern habe ich mir endlich mal wieder ein vollkornbrot im bioladen gekauft. und es schmeckt! lecker!

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen