Donnerstag, Februar 02, 2006

noch nicht ganz da

ich habe den eingang zum tag noch nicht gefunden. mir ist, als würde ich immer noch im mittwoch abend feststecken und hätte noch gar nicht richtig realisiert, dass schon donnerstag ist.

ich bin müde, nein, noch nicht richtig wach. es hilft noch nicht mal der übliche trick um mich zu beruhigen. normalerweise bin ich wenigstens teilzufrieden, wenn die waschmaschine läuft, weil ich dann das gefühl habe, dass wenigstens einer arbeitet. noch nicht einmal das zweite frühstück half, dass mir nun wirklich signalisieren sollte, dass der tat tatsächlich begonnen hat. ich trödele an der eingangstür des tages herum und kann mich nicht recht entschließen, einzutreten.

nach dem frühstück die kleine blogrunde. heute schon zweimal, hatte ja auch zwei frühstücke und komme einfahc nicht davon los. letztens las ich, dass blogger leute sind, die den ganzen tag freien zugang zum internet haben. das scheint mir logisch. blogger sind aber auch die, denen niemand über die schulter schaut, um sie unsanft in den tag zuschubsen.

die waschmaschine ist fertig - ich sollte nun das staffelholz übernehmen. aber erst mal auf die toillette und dann wäscheaufhängen...

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen