Mittwoch, Dezember 14, 2005

merke!

wenn ich an einer stelle/in einem kapitel nicht weiterkomme, dann hat es irgendwann sinn mehr, sich weiter darin zu verbeißen. es gibt noch viele andere gute stellen. mit etwas abstand könnte man die vermurkste stelle vielleicht neu schreiben bzw. hat vielleicht eine zündende idee, wie sie besser werden könnte.

verzweiflung und hektik sind unproduktiv.

für mich sorgen heißt, für mich verantwortung zu übernehmen und entscheidungen zu treffen. ich kann es nicht jedem recht machen - und werde trotzdem geliebt. sei gut zu dir, meike. dann bist du gut.

hach, ich fühle mich so viel besser, seit dem ich gestern ein paar termine abgesagt habe. jetzt flutscht es endlich wieder!

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen