Freitag, November 18, 2005

eine frage der sichtweise

ärgerlich, wenn man ein dickes manuskript ausdrucken will, den papierstapel mit augenmaß abschätzt, beschließt, dass es reichen könnte und dann bei seite 128 den berechtigten verdacht bekommt, dass man sich wohl sehr verschätzt hat. nun augenmaß war noch nie mein ding und ich erzähle jetzt nicht diesen blöden witz. doch alles eine frage der sichtweise. gibt mir doch der papiermangel eine wunderbare gelegenheit in das neblige wetter da draußen zu gehen, dass ich hier vom dachgeschoss aus sehr schön finde.

ich glaube, meine sinne sind auch schon ziemlich vernebelt von meinem neuen eso-online-workshop bei der workshopwelt. alles recherche. ich bin mal gespannt. einmal mußte ich schon laut lachen und ausrufen "achdumeinegüte was für ein eso-scheiß". aber schließlich mache ich das ja nicht nur zur recherche, wie online-kurse gehen, sondern es könnte ja sein, dass ich dabei noch ein bißchen ein besserer mensch werde. und schließlich ist es ja eine meiner missionen, solche räucherstäbchenduftenden weisheiten (deren sinn ich ja gar nicht per se abstreite) in eine zeitgemäße sprache zu bringen, bei der sich nicht so schnell die zehennägel aufrollen. ich bin gespannt.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen