Freitag, Oktober 28, 2005

wartend

früher, als ich noch single war, wünschte ich mir immer einen mann und fantasierte mich in eine traumwelt hinein, in der alles einfacher und toller wäre, weil ja schließlich dann ein mann da wäre. ich dachte, das leben würde leichter werden, weil ich nicht mehr die ganze verantwortung alleine zu tragen hätte. und so. wenn ich so was sagte, dann lachte meine freundin m., die leider immer alles besser weiß, und sagte, dass das leben mit mann zwar irgendwie schöner wäre aber gleichzeitig auch viel komplizierter, weil man dann zu den eigenen problemen noch seine dazubekommen würde. aha. nun gut. noch fühlt sich das nicht so an. aber länger dauert alles. alles muß man besprechen und dann hat noch jeder sein eigenes zeitgefühl. sehr ungewohnt für mich. aber die vorteile wiegen es auf. also warte ich und blogge ne runde.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen