Mittwoch, Juli 20, 2005

weisheiten von freundinnen

mit m. sprach ich letztens darüber, dass ich mich bedroht fühle, seit mir die tasche und damit auch mein wohnungsschlüssel samt anschrift geklaut wurde. die wahrscheinlichkeit, dass jemand bei mir einbricht halte ich aber für nicht wirklich viel höher als sonst. das neue schloss ist genauso leicht aufzubrechen, als würde man einen einbruch planen und den geklauten schlüssel mitnehmen. die bedrohung ist also "nur im kopf". m. sagte daraufhin, dass "wenn es nur im kopf wäre, dass es dann auch leicht wieder weggehen würde". verblüffend. aber es stimmt. klar, wie schnell lösen sich die gedanken im kopf ab. fortan untersuchten wir jedes problem auf seine relevanz und stellten fest, dass es sich bei den meisten um probleme handelte, die "nur im kopf" existierten. prima, dann gehen sie auch leicht wieder weg.

s. erzählte mir heute, dass eine freundin etwas spannendes sagte. s. heulte sich letzten sommer die augen aus dem kopf, weil sie eine wunderschöne wohnung nicht bekommen hatte. einige wochen später fand sie eine ebenso wunderschöne wohnung, die aber noch größer und besser war als die, wegen der sie so geweint hatte. ihre freundin sagte, dass es ebenso mit den männern wäre. wenn s. jetzt so wegen dieses buddhistischen DJs, der sie gar nicht freundlich behandelte, weinen würde, dann wäre das eigentlich unsinnig, denn der wäre gar nicht der richtige für sie. sie würde bestimmt bald einen finden, der ebenso wunderschön wäre, der noch viel besser zu ihr passen und sie wahnsinnig freundlich behandeln würde. das leuchtet mir ein.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen