Freitag, Juni 10, 2005

zwischendinge

zwischendinge machen mich völlig handlungsunfähig. ich versuche seit einer stunde das haus zu verlassen und scheitere daran, weil ich nicht weiß, was ich anziehen soll. wie fühlen sich 16 grad an? muß ich socken anziehen? ich hasse solche unlösbaren entscheidungssituationen. kann es nicht einfach kalt oder warm sein?

zwischendinge machen mich depressiv. es ist nicht so, dass ich mich schlecht fühle. mein fuß tut weh und friert, weil ich keine socken anhabe und gestern auf dem "fettes brot" konzert mitwippend spenden sammelte. ich bin nicht wirklich traurig und habe keine schlechte laune. ich drücke mich um eine bestimmte sache aber ich mache auch nichts anderes. es ist ein verdammtes zwischending. leiden wäre irgendwie schöner.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen