Samstag, Mai 07, 2005

steifer hals

louise, louise, meinen sie wirklich, dass mein steifer nacken bedeutet, dass ich mich weigere, die andere seite einer angelegeheit zu betrachten? dass ich stur, unbewegt und hartnäckig bin?

ach, louise, es war so schön, mal wieder neun stunden am stück zu schlafen. der preis dafür ist dieser fiese verspannte nacken, der mich nun schon seit 3 stunden vom schreiben abhält. dabei habe ich eben mit meiner agentin telefoniert, die mich mal wieder mit mehr als nur kleinen dollarzeichen in den augen motivierte.

aber gut, louise, dann schaue ich mir die affirmationen eben an und lasse sie mir auf der zunge zergehen.

"Mit Flexibilität und Leichtigkeit betrachte ich alle Seiten einer Sache. Es gibt unendlich viele verschiedene Möglichkeiten, etwas zu tun und zu sehen. Ich bin in Sicherheit"

erinnert mich irgendwie an die nana. meine güte, meike, vertraue doch einfach darauf, dass alles gut wird!

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen