Sonntag, Mai 22, 2005

schön

"wenn du schon auf den mund fallen mußt, wieso dann nicht auf meinen".

eigentlich bin ich ja eher "generation nena" als "generation wir sind helden". aber ich höre das lied nur ein wort trotzdem gerne, laut und, zum leidwesen der nachbarn, ständig. jaja...

was soll ich auch sonst gegen das schweigen im walde tun? damit die nachbarn nicht völlig am rad drehen (hier gilt ja der geheiligte sonntag noch was, glücklicherweise ist das internetcafé pakistanisch), höre ich zwischendurch immer dreimal diese neue-männliche-nora-jones-CD von diesem reizendem hawaianischen surfer jack johnson . wahrscheinlich kann ich die cd in zwei wochen sowieso nicht mehr hören, weil sie in jedem café läuft. zwischenzeitlich kann sie aber entspannend wirken, wenn frau mit klumpfuß und einem "tiefgespritzde äppler" auf dem balkon sitz, liest und immer mal die großen tannen beobachtet und über das schweigen im walde sinniert.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen