Donnerstag, Mai 19, 2005

klumpfuß

heulendes elend in isolationshaft mit klumpfuß. so könnnte man mein leben derzeit beschreiben. autofahren ist wohl zu gefährlich. ich kann nicht wirklich hart bremsen. ich tus aber trotzdem, denn ich bin am arsch der welt. wenn ich es nicht täte, würde ich vereinsamen und verhungern. ich fühle mich, als wäre ich es bereits.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen