Dienstag, Mai 17, 2005

immer im kreis herum denken

als ich mit dem hund durch den wald radelte fragte ich mich, ob ich vielleicht ein außergewöhnlich großes bedürfnis nach sicherheit hätte. ob ich wertschätzung oder mehr noch, liebesbeweise brauche, weil ich mich unsicher fühle. ich dachte im kreis herum (nicht wirklich verwunderlich, wenn man bedenkt, dass ich kreisförmig um die wiese radelte). woher kommt meine ewige unsicherheit? warum brauche ich so viel bestätigung?

dann dachte ich an die freundin, über die wir mittags sprachen. ich versuchte immer, ihre "beste freundin" zu sein. und immer dann, wenn ich mich besonders bemühte und besonders viel von ihr erwartete, zog sie sich zurück. in anderen momenten war sie unendlich großzügig und liebevoll. menschen geben meist lieber freiwillig. also dachte ich mal wieder "ruh in dir selbst, denk an die nana. beschäftige dich mit dem, was dir lieb ist. gewinne sicherheit aus dir selbst ..." blabla.

aber dann sagte carrie bei sex and the city "das wars", als mr. big nicht über die lippen brachte, dass sie die einzige für ihn wäre. sie weinte acht tage und glaubte anschließend an sich selbst. weil sie es sich wert ist. und jetzt sagt bitte nicht, dass das nur fernsehen ist.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen