Samstag, April 02, 2005

fehlgeleitete konzentration

sehr seltsam. seit dem ich nicht mehr faste, denke ich ständig an essen. gestern war ich den ganzen tag damit beschäfigt, essen zu kaufen, essen zu planen, essen zu essen. dabei war das essen zu essen vergleichsweise unspektakulär. während des fastens denkt man, wunder was da für geschmacksexplosionen kommen und dann isst man wieder und schlingt genauso wie vor dem fasten. schlimm!

jedenfalls ist mein "ich-werde-wahnsinnig-drahtig-und-durchtrainiert-ehrgeiz" geweckt. das, wenn auch wahrscheinlich noch infinitesimale kleine, muskelwachstum durch meine sportelei fühlt sich schon gut an. ich habe die "hüpfmaschine" für mich entdeckt. andere menschen nennen sie wohl crosstrainer. durch das eliptische gehen und die skistockbewegungen fühlt es sich bei schnellerem tempo an, wie wenn man als kind mit schlenkernden armen eine wiese heruntergehüpft ist. das macht glücklich. gestern wieder 45 minuten und heute muskelkater. und, welch schande: ich habe nur 5 minuten rudern ausgehalten. das muss sich steigern. rudern ist ja so effizient.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen