Montag, April 04, 2005

anarchie

ich liebe es. also hamburg finde ich ja nach wie vor nicht so super, aber ottensen mag ich schon. so ein dorf in einer stadt ist schon was feines. samstag eröffneten m. und ich die anarchie. jetzt ist es schon fast normal. wir folgten der sonne mit unseren stühlen und saßen auch auf der straße. also dort, wo normalerweise ein auto geparkt hätte. mittlerweile machen es die anderen gäste genauso. ganz selbstverständlich sitzen sie auf der straße und ich finds klasse. wir erobern uns die strasse zurück. wer sagt denn, dass die nur für die autos da ist! schließlich haben wir als kinder auch draußen auf der straße gespielt.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen