Donnerstag, März 24, 2005

tag 6

das fasten geht. ein high habe ich leider nicht. manchmal geht es besser, manchmal schlechter. es fällt mir nicht leicht, anderen leuten beim essen zuzuschauen. aber am beschämensten finde ich es, wie oft ich appetit habe. zwei situationen kann ich klar ausmachen: langweile und ungeduld, wenn irgendetwas nicht klappt. ich finde, das klingt verdammt nach psychischer abhängigkeit.

endlich. mein rechner geht wieder. also genauer gesagt ist es ein neuer. das macht es noch komplizierter. bin gespannt, ob ich es schaffe, die vielen, vielen mails im outlook express des alten rechners auf den neuen ins outlook rüberzuschieben. aber immerhin. ich bin wieder online und der neue rechner läuft hoffentlich stabiler als der alte. und schön geflirtet habe ich. mit dem netten computermann. jeden tag. genauso lange, wie gefastet. ich faste aber noch länger. und hoffentlich flirte ich auch noch länger.

ansonsten genieße ich den frühling. jeden krokus, den ich sehe, begrüße ich entzückt. hach, es ist schön, dass die leute alle so gut gelaunt sind.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen