Freitag, November 19, 2004

schriftstellerei

ist mir ja schon länger klar, dass schreiben nur zum teil mit schreiben können zusammenhängt. immer dann, wenn ich besonders viel zuhöre, lese und nachdenke, schreibe ich besonders viel und gut. heute nachmittag habe ich viele gute geschichten gehört. lauter "wundergeschichten". um daraus zu lernen.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen