Montag, Oktober 04, 2004

berlin lockt

gestern habe ich eine gute stunde mit dem saxophonisten meiner wunderbaren band "nimm das" (die es seit 2001 leider nicht mehr gibt) telefoniert. eigentlich rief er wegen etwas bestimmten an, aber schnell waren wir bei anderen themen - wir hatten uns mehr als vier jahre nicht gesprochen. als er mich fragte, ob ich noch liedtexte schreiben würde, wurde erneut bewußt, dass die einzigen dinge, dir mich (außer sex) zur zeit wirklich reizen das schreiben und die musik sind. auch von ihm, ähnlich wie von j. vor ein paar monaten, wunderbare komplimente ob meines talents. er sagte, dass er meine art, musik zu machen vermissen würde und sagte, ich könne sofort bei seiner anderen band einsteigen, wenn ich in berlin leben würde. dann zeigte er mir auf, dass es immer noch billiger ist, in berlin zu leben und war schon fast so weit, mir seine untervermietete wohnung anzubieten, um mir einen grund zu liefern, nach berlin zurückzukehren.

es lockt. es reizt mich. wenn musik und schreiben wirklich derzeit das einzige ist, was mich interessiert, wenn ich mir mal wieder ein bohemian-leben vorstellen kann, wenn es in berlin billiger ist zu leben, wenn mir so warme gefühle von berliner freunden und bekannten entgegengebracht werden, wenn ich zur zeit sowieso nicht weiß, was ich mit meinem leben machen sollte, wenn mich so wenig in hamburg hält, weil ich nach vier jahren immer noch nicht heimisch geworden bin - wieso gehe ich dann nicht nach berlin zurück? aber es wäre nicht originell. schon zweimal habe ich die stadt gewechselt, um mein leben zu ändern. ich hatte mir geschworen, niemals mehr ohne konkreten anlass umzuziehen.

vor ein paar wochen war ich schon mal an diesem punkt. ich habe mich dann mit blutendem herzen gegen einen umzug und für mich entschieden. ich beschloss, mich auf mich zu konzentrieren, in mich hineinzuhorchen, mit mir zu ringen, um herauszufinden, was ich wirklich will. verdammt, warum ist das so schwer!

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen