Dienstag, September 28, 2004

lähmung

tage, die schon mit migräne beginnen gehören nicht zu meinen liebsten. gestern hatte ich wenigstens nen grund nach den drei verschiedenen alkoholika und dem halben päckchen zigarillos sonntag-abend. da fühlt es sich gut an, sich schlecht zu fühlen. aber heute? ich habe ausreichend geschlafen und gestern schön gesungen. was soll dieses taube gefühl auf meiner rechten augenbraue, das mein auge fast zudrückt?

auch marie kündigt, um nachzudenken. wie so viele freunde von mir. es ist zur zeit wirklich auffällig, wieviel gute, an sich leistungsfähige leute einfach aussteigen. weil sie sich nicht in sinnlosen systemen verheizen lassen wollen. meine lebenssituation ist zur zeit eigentlich auch nichts anderes, nur dass sie als selbständige permanent ähnlich ist und deswegen in den krassen krisen nicht mit so einem symbolischen schritt verbunden ist. sind das normale midlife-krisen (mit mitte 30 oder mitte 20 ??) oder ist irgendetwas mit unserer gesellschaft los, die es uns nicht gerade leicht macht?

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen