Donnerstag, September 09, 2004

lebenszeichen

warum ich gerade nix schreibe. nun ein argument ist, dass ich viel unterwegs bin. letzte woche frankfurt, berlin und morgen mal ein tag an der see. aber das zählt nicht. ich kann nicht schreiben, weil ich zu konfus, zu kaputt und oft zu müde bin. mal zu voll mal zu leer. das bier schmeckt mir zur zeit gar nicht mehr so doll und nach 8 jahren internet, fange ich an, nicht mehr jede mail zu beantworten. bin ich krank? es passieren so große dinge bzw. ich mache mir so umständliche gedanken, dass oft die worte, die ich dafür versuche so klein und sinnlos aussehen. außerdem geht auch manches niemand was an. ich exhibitionistin entdecke doch tatsächlich im alter das private. aber keine sorge, liebe leserInnen, es geht mir nicht schlecht. es geht mir zwar auch nicht gut, aber dafür habe ich das gefühl, dass danach ne gute phase kommen könnte. das ist doch auch was.

wer hat meinen sennet? irgendjemand habe ich den "flexiblen menschen" geliehen. ich vermisse ihn nicht nur, ich brauche ihn. vielleicht einer/einem blogleser/in? warum verleihe ich auch immer die guten bücher?! ich könnte doch die verleihverschenken, die ich nicht mag, vielleicht mag sie ja jemand anders....

achja, ich lese gerade "fabian" von erich kästner. ein deja vu! und wohin kommen die accents?

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen