Mittwoch, Juni 02, 2004

"warum" fragt man nicht

wieso feiert man eigentlich geburtstag? normalerweise würde ich solche fragen meine mutter fragen. wäre ich bei mal bei herrn jauch, wäre sie definitiv der eine telefonjoker. nur, wer kennt sich noch mit sport aus? aber meine mutter mag ich jetzt nicht anrufen. sie soll das tun. ich habe dann google gefragt. aber leider ist google nicht gewillt mir diese frage präzise zu beantworten, weil es einfach das wort "warum" streicht. das würde zu oft gefragt. meine güte, das ist ja wie in der DDR!

die ZEIT verrät mir immerhin wie in deutschland gefeiert wird "Seit wann genau man auf der Welt ist, in der Türkei kommt’s nicht so drauf an – welch ein Unterschied zur präzis getakteten Bundesrepublik! Hier ist der Geburtstag für viele von Kindheit an das größte Fest – es geht ja auch um die wichtigste Person." das dachte ich mir. geburtstag feiern heißt, man ist wichtig. wenn ich jemand einlade, dann sage ich, ich bin wichtig, wenn er oder sie kommt, heißt das ich bin ihm oder ihr wichtig. nicht das schlechteste für meine derzeit abgrundtief depressive stimmung. hoffentlich kommen die leute nachher trotz des guten wetters.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen