Freitag, April 16, 2004

aufregend

gleich habe ich mein zweites interview und ich bin total aufgeregt. werde ich mich daran gewöhnen? das verrückte ist ja, dass ich äußerlich immer total cool wirke - kein mensch glaubt mir meine aufregung. nun ja, hat ja auch vorteile.

beim frühstück war ich noch total ruhig. vielleicht liegt es daran, dass ich einfach zu früh aufgestanden bin und zu viel zeit hatte, um die aufregung wachsen zu lassen. aber es ist ja auch aufregend. interview nr. 1 bezog sich auf das buch, das ist mir natürlich alles sehr vertraut und ja auch fertig und abgeschlossen. in dem interview heute wird es mehr um mich als unternehmerin und mein unternehmen gehen. nun, diese situation verändert sich ja beinahe täglich und ist alles andere als abgeschlossen. trotzdem, es ist eine tolle chance und irgendwie ist die freude fast genauso groß wie die aufregung.

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen