Sonntag, März 21, 2004

wunderliste

ach wie wundervoll das leben doch immer wieder ist. ich war so ver-wundert über mich, dass ich mich so unglaublich über die - naja sagen wir - verbesserungswürdige werbung für den brandeins-open-space m 3.4. aufregte. ich finde brandeins toll und ich finde die all-in-ones toll und wunderte mich einfach nur. aber wie gesagt, am meisten wunderte ich mich über mich und meine aufregung. ich hatte von anfang an richtig herzklopfen und konnte gar nicht anders, als mich einmischen. und jetzt, jetzt werde ich doch dabei sein und zwar mit aufgeregter vorfreude statt mit einer zähneknirschenden anmeldung. toll! ich bin wahnsinnig gespannt.

liebste meike, sage ich mir die letzten tage ständig, liebste meike, vertraue doch auf das gute in der welt und die fülle. meine güte, was hatte ich mir in den letzten wochen wieder sorgen gemacht - dabei hatte ich doch kapiert, dass sorgen nicht wirklich nützlich sind. es ist in den letzten tagen so viel tolles passiert: ein wirklich hübscher auftrag winkt, die website geht voran und wird rechtzeitig fertig, die geldsorgen entschärfen sich, die berliner party klappt bestimmt auch, fotografen sind in sicht und irgendwie gibt es tausend kleine hoffnungsvolle regenbogen am horizont. die waren vorher auch schon da, aber ich herzchen habe sie nicht gesehen. liebste meike, lebe doch einfach nach dem uschi-prinzip... oder wird es dir langweilig, wenn es zu gut flutscht?

noch 41 tage!

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen