Mittwoch, März 17, 2004

frühling

endlich frühling. am sonntag hatte ich schon mal keine socken an, das war aber kein vergleich zu heute: rock, frisch rasierte beine und ohne strümpfe. ich weiß, das war nicht so arg damenhaft zum businesstermin aber ich fand, dass ich es meiner unternehmenskultur schuldig bin, mich gut zu fühlen. 2. uschiprinzip: lebe nach dem lustprinzip. in diesem sinne war ich dann erst mit einer freundin draußen mittag essen und dann noch einen kaffee in der sonne trinken. schön schön!

den halben tag in der sonne sitzen und dann sogar noch einen mittagschlaf machen (irgendwie muß ich ja mein schlafdefizit wieder auffüllen) - dafür schreibe ich jetzt ENDLICH die texte für uschi-und-uschi.de. wir müssen uns sputen! und irgendwie ist es ja auch schön, abends arbeiten zu können, wenn man die freiheit hat, tagsüber spontan die sonne zu genießen.

noch 45 tage!

Keine Kommentare:

wünsche:

  • ein häuschen in den elbvororten
  • ein klavier
  • ein tanzkurs mit meinem liebsten
  • einen kochkurs (am liebsten indisch)
  • ein städteurlaub in rom oder barcelona oder kopenhagen